Wandern - SwedenExperienceTours

väg223
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wandern

Touren
Schwedens abwechslungsreiche Natur erkundet man am besten zu Fuß. Allein der Weitwanderweg Sörmlandsleden ist etwa 1000 Kilometer lang und in 92 Etappen eingeteilt. Um die Vielfalt der Landschaft kennen zu lernen, müssen jedoch keineswegs hunderte von Kilometern zurückgelegt werden. Bereits eine einzige Tagestour kann sumpfige Moore, feuchte Birkenwälder, trockene Nadelwälder, weiße Sandstrände und Granitrundhöcker entlang der Küste vereinen. Auch das ein oder andere Schloss befindet sich direkt am Weg.

Für Sweden Experience Tours habe ich spezielle Wanderungen ausgewählt, die unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden. So ist von einer 3 km Halbtagestour, mit Einkehr in einem lokalen Café und optionalem Museumsbesuch, bis zur 12 km langen Wanderung für jeden etwas dabei. Teils bewegen wir uns auf markierten Wegen, teils auf unmarkierten Pfaden. Vor Ort werde ich Ihnen selbstverständlich Informationen geben über die Landschaft, die wir durchwandern, über Tiere und Pflanzen sowie Kultur und Geschichte der Region.
Guide Stefanie mit Gästen in Stendörren, guide Stefanie and guests in Stendörren
***klicken Sie bitte im Folgenden auf das jeweilige Bild, um zum Fotoalbum der Tour zu gelangen***
Rund um den Nävsjön

Auf dieser 8 km langen Wanderung umrunden wir den Nävsjön, einen ca. 80 ha großen See in der Nähe von Nävekvarn. Im Naturreservat Nävsjömossen entdecken wir einzigartige Moorlandschaften und Feuchtgebiete mit hohem Artenreichtum. Die Wanderung verläuft meist auf Waldpfaden und ohne größere Höhenunterschiede. Die ungewöhnliche Form des Sees bietet viel Abwechslung und zahlreiche Bademöglichkeiten in den Buchten.

Nävsjön
Ausgangspunkt: Parkplatz Nävsjön

Strecke: 8 km

Dauer: ganztags

Schwierigkeit: leicht

Besonderheiten: Naturreservat Nävsjömossen, Moorlandschaften, hohe Artenvielfalt, Bademöglichkeiten

Küstenwanderung Bråviken

Diese Küstenwanderung ist äußerst abwechslungsreich. Der Aussichtspunkt Högudden bietet mit 60 m Höhe wunderbare Ausblicke auf Bråviken, eine durch glaziale Erosion entstandene Meeresbucht. An der Steilküste können wir zwei eiszeitliche Gletschertöpfe betrachten, bevor wir zur ehemals bewohnten "Räubergrotte" gelangen. Wer will, kann an einem Seil hinabklettern. Ein kurzer, aber steiler Abstieg bringt uns zu einem Picknickplatz.
Grillplatz mit Blick auf die Bucht Braviken
Ausgangspunkt: Parkplatz Skenäsleden, Café Säterdalen

Strecke: 8 km

Dauer: ganztags

Schwierigkeit: anspruchsvoll

Besonderheiten: tolle Aussicht auf die Schäreninseln, Gletschertöpfe, Räubergrotte

Furholmen und Nynäs Brygga

Auf der Halbinseln Furholmen erwartet uns eine ganz besondere Landschaft. Die teilweise als Kuhweide genutzten Wiesen und die angrenzenden Feuchtwiesen sind durch einen Schilfgürtel vom Meer getrennt. Ein lichter Wald aus Weißdorn, Schlehdorn und Wildapfel bietet im Frühling eine Blütenpracht. Vom Aussichtsturm lassen sich zahlreiche Wasservögel beobachten. An der Küste entlang wandern wir zum kleinen Hafen von Nynäs, wo wir die Tour mit einem Picknick abschließen.
Wanderweg Trobbostigen, hiking path Trobbostigen
Ausgangspunkt: Parkplatz nahe Nynäs Brygga

Strecke: ca.3 km

Dauer: halb- oder ganztags (Kombination möglich)

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: Aussichtsturm an der Küste, Vogelbeobachtung, sumpfige Weidelandschaft mit Weißdorn, Wildapfel, Schlehe und Hagebutten

! Diese kurze Wanderung kann mit dem Besuch des Schloss Nynäs oder anderen Wanderungen in direkter Nähe kombiniert werden !
Finnmossen

Abseits jeglicher Touristenwege erkunden wir die abwechslungsreiche und eindrucksvolle Landschaft von Finnmossen. Mit Kiefern bewachsene Granit-Rundhöcker grenzen direkt an das Hochmoor, wo wir die Spuren früherer menschlicher Aktivität durch Torfabbau erkennen können. Am Ufer des Sees Horssjön machen wir ein Picknick. Im Sommer sollten Sie Ihre Badesachen nicht vergessen, denn das moorig-dunkle, jedoch klare Wasser lädt zum Schwimmen ein.

Finnmossen Naturreservat
Ausgangspunkt: nahe Horssjön, Aspa

Strecke: ca. 3,5 km

Dauer: halbtags

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: abwechslungsreiche Moorlandschaft mit Spuren des ehemaligen Torfabbaus, Wanderung auf unmarkierten Pfaden  

Insel Femöre

Wälder und Weiden bilden einen Kontrast zur felsigen Küstenlandschaft. Nicht selten können Seeadler beobachtet werden und bei schönem Wetter lädt das Meer zum Baden ein. Das Femöre-Fort, eine im kalten Krieg erbaute und streng geheim gehaltene militärische Anlage, kann am äußersten Ende des "Femörehuvud" besichtigt werden. Da das Naturreservat von zahlreichen Wegen durchzogen ist, sind Wanderungen unterschiedlicher Länge möglich.
Femöre Leuchtturm, Femöre lighthouse
Ausgangspunkt: Parkplatz Femörehuvud

Strecke: variabel, nach Wunsch

Dauer: halb- oder ganztags

Schwierigkeit: leicht/mittel

Besonderheiten: Femöre-Fort, "Waffel-Café" mit Waffeln nach eigener Zusammenstellung

! Ein Muss ist die Einkehr im Café "Skärgårdsvåfflan", wo es frische Waffeln in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen gibt !
Naturreservat Stendörren

In Stendörren können Sie die Schäreninseln zu Fuß erkunden. Mehrere Inseln sind über Hängebrücken miteinander verbunden, sodass man hinaus in den Schärengarten wandern kann. Es gibt zahlreiche markierte Wege, jedoch kann man auch einfach nach Lust und Laune über die Felsen klettern. Dabei bieten sich viele Bademöglichkeiten im flachen Meer. Das Naturum ist ein Informationszentrum, in welchem es auch Ausstellungen zu sehen gibt.
Hängebrücke in Stendörren, hängbro, suspension bridge
Ausgangspunkt: Parkplatz Stendörren

Strecke: variabel, nach Wunsch

Dauer: halb- oder ganztags

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: zahlreiche Hängebrücken zwischen den Schäreninseln, Informationszentrum Naturum

Naturreservat Labro Ängar

In direkter Nähe zu Nyköping, und daher leicht zu erreichen, liegt das Naturreservat Labro Ängar. Hier treffen wir auf eine Kulturlandschaft, welche durch jahrhundertelange Nutzung geprägt wurde. Schilfgürtel, Magerwiesen und Mischwälder, welche zum Teil auch als Weiden genutzt wurden, sicherten früher das Überlegen der Menschen. Heute beherbergt diese einzigartige Landschaft eine außergewöhnlich hohe Artenvielfalt an Pflanzen, Insekten und Vögeln. Zahlreiche Pfade durchziehen das Naturreservat und ermöglichen Wanderungen unterschiedlicher Länge.
Wanderweg, hiking path, Labro Ängar
Ausgangspunkt: Parkplatz Labro Ängar

Strecke: variabel, nach Wunsch

Dauer: halbtags

Schwierigkeit: leicht

Besonderheiten: häufige Sichtungen von Seeadler und Fischadler, allgemein sehr hohe Artenvielfalt, Gletschertopf, Aussichtsturm
Rundwanderung ab Nävekvarn

Diese Wanderung ist besonders vielseitig. Anfangs führt der von Blaubeersträuchern gesäumte Pfad durch Kiefernwälder und über moosbewachsene Granitfelsen. Durch Laubmischwald gelangen wir schließlich zur Küste, wo sich im Naturreservat Nävekvarns Klint tolle Aussichten auf die Schäreninseln ergeben. Vorbei an von Kühen beweideten Feuchtwiesen und durch ländliches Wohngebiet geraten wir zum Hafen von Nävekvarn. Wahlweise kann die Wanderung um 1 km auf der vorgelagerten Insel erweitert werden. Im Café am Hafen schließen wir die Wanderung ab.
Aussicht über die Schäreninseln
Ausgangspunkt: Parkplatz Ortseingang Nävekvarn

Strecke: 10 km

Dauer: ganztags

Schwierigkeit: mittel

Besonderheiten: besonders abwechslungsreiche Landschaft

von Mörkö zum Tullgarns Slott

Diese Wanderung verbindet Natur und Kultur. Sie führt durch Birken- und Kiefernwälder, deren Boden mit Moos und Farnen bedeckt ist, und über blühende Wiesen. An der Küste sehen wir die Überreste einer alten Burganlage, welche zur Bewachung des angrenzenden Meeresarms diente. Dieser bietet im heutigen Södertälje direkten Anschluss zum Mälarsee. Vorbei an uralten Eichen führt uns der Weg zum Schloss Tullgarn, welches auf Wunsch und nach Absprache besichtigt werden kann.
Landschaft entlang Sörmlandsleden, landscape
Ausgangspunkt: one-way Wanderung, Start Mörköbro oder Tullgarns Slott

Strecke: 12 km

Dauer: ganztags

Schwierigkeit: leichte Wege, aber Ausdauer erforderlich

Besonderheiten: sehr abwechslungsreich, Überreste einer "Fornborg", Tullgarns Slott mit Café zur Einkehr (nur im Sommer geöffnet), Schlossbesichtigung möglich  

Strandstuviken Naturreservat

Das Naturreservat Strandstuviken, südöstlich von Nyköping, ist gekennzeichnet durch Laubmischwald und ausgedehnte Strandwiesen. Diese spielen eine große Rolle als Rast-, Nist- und Futterplätze für die reichhaltige Vogelwelt, welche vom neugebauten Aussichtsturm aus beobachtet werden kann. Über die Jahre wurden hier 250 Vogelarten gesichtet. Hier können Wanderungen unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit unternommen werden. Es ist möglich, sich nur in einfachem Gelände auf Schotterpisten zu bewegen, oder über Wiesen und Strände zu wandern.
Strand und Blumen im Strandstuviken Naturreservat, beach and flowers
Ausgangspunkt: Parkplatz Strandstuvikens Havsbad

Strecke: variabel/nach Wunsch

Dauer: halb- oder ganztags

Schwierigkeit: sehr leicht/leicht

Besonderheiten: Aussichtsturm zur Vogelbeobachtung
Koppartorp und Simonberget

Hier verbinden wir Natur und Kultur. Im ehemaligen Bergbaudorf Koppartorp gibt es zahlreiche Gebäude aus dem 17. und 18. Jhdt. Die Kirche wurde sogar im Jahre 1620 erbaut und ist Sörmlands einzige Holzkirche. Das Bergbaumuseum erzählt von der damaligen Erzgewinnung. In direkter Nähe zu Koppartorp liegt der Simonberg, welcher eine tolle Aussicht bietet und durch ein Naturreservat geschützt ist. Wem die Besteigung zu steil ist, der kann auch unten an der Steilwand entlangspazieren.
Aussicht vom Simonberg, view Simonberget
Ausgangspunkt: Tunabergs Kyrka oder Parkplatz Simonberget

Strecke: variabel/nach Wunsch

Dauer: halbtags

Schwierigkeit: leicht in Koppatorp ! Die Besteigung des Berges dauert zwar nicht lange, ist aber steil und erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit !

Besonderheiten: Bergbaumuseum, beeindruckende Aussicht vom Simonberg!

! Bitte beachten Sie: Dies ist nur eine Auswahl der in dieser Umgebung möglichen Touren. Haben Sie einen besonderen Wunsch und hier noch nicht das passende Angebot entdeckt? Kontaktieren Sie mich bitte telefonisch oder per Email! Ich werde gerne versuchen, Ihnen Ihre Wunschtour zu ermöglichen!
© Stefanie Schlosser 2020
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü